Amnesty International Kogruppe gegen Straflosigkeit

Impressum | Login

Kogruppe gegen Straflosigkeit

StartseiteVerlauf

Opferentschädigung

Unsere Gruppe setzt sich dafür ein, dass Opfer schwerster Menschenrechtsverletzungen Entschädigung erhalten können. Hierfür gibt es mehrere Ansätze, die wir verfolgen. Der klassische Weg der inter-staatlichen Entschädigung, wie sie insbesondere Deutschland im Nachgang zu den Grausamkeiten im Zweiten Weltkrieg leistete, ist der eine. Die Vergangenheit zeigt jedoch, dass dieser Weg nicht ausreichend ist. Vor allem in den aktuellen Konflikten zeigen Staaten wenig Bereitschaft Entschädigung zu leisten. Daher setzen wir uns dafür ein, dass Opfer vor nationalen Gerichten Ansprüche selbst einklagen können müssen. Es gibt diesbezüglich neue Entwicklungen auf internationaler Ebene, die ein solches Recht auf Entschädigung verankern wollen. Sowohl die nationale als auch völkerrechtliche Rechtslage ist jedoch nicht zufriedenstellend. In Deutschland wird dies insbesondere an den Verfahren im Fall der Brücke von Varvarin deutlich.

Entschädigung vor Internationalen Strafgerichtshöfen

Der Victims Trust Fund

Literatur