Amnesty-Fibel des Völkerstrafrechts

Die Nürnberger Prozesse waren die Geburtsstunde des Völkerstrafrechts

Das Völkerstrafrecht ist ein Teilgebiet der Völkerrechts.
Da sich hauptsächlich Jurist_innen mit dem Völkerstrafrecht beschäftigen,
ist es für Interessierte nicht immer einfach, die verschiedenen Aspekte zu verstehen.

Dies sollte aber nicht so sein, da das Völkerstrafrecht geschaffen wurde, um schwere Menschenrechtsverbrechen
zu verfolgen und Menschenrechtsträger_innen sind wir alle.
Deshalb ist es sinnvoll, dass auch Laien sich mit dem Völkerstrafrecht auseinandersetzen.

In unserer Amnesty- Fibel des Völkerstrafrechts möchten wir euch die Grundlagen und Begrifflichkeiten
möglichst einfach näherbringen. Die Fibel ist dabei in mehrere Teile untergliedert, die sich mit unterschiedlichen Themen beschäftigen.

Wir werden die Fibel kontinuierlich ausbauen, um ein möglichst umfassendes Bild zu vermitteln.

1. Geschichte des Völkerstrafrechts
2. Grundlagen Int. vs. Nat.
3. Struktur des Völkerstrafrechts
4. Genozid
5. Verbrechen gegen die Menschlichkeit
6. Kriegsverbrechen
7. Aggressionskrieg
8. Beteiligungsformen
9. Unterlassen im Völkerstrafrecht
10. Konkurrenzen
11. Strafausschließungsgründe
12. Strafzumessung
13. Immunität
14. Transitional Justice in (Post-)Konfliktgesellschaften und kultursensible Probleme
15. SGBV im VStR

2. Juli 2021